Praxis in München-Bogenhausen für

Psychologie und Psychotherapie (nach HPG)

LJI / Leadership Judgement Indicator                                                                                                                                               Deutschsprachige Adaptation des Leadership Judgement Indicator (LJI) von Michael Lock und Robert Wheeler von Aljoscha NeubauerSabine BergnerJörg Felfe

Inhalt: 

Führungskräfte sind häufig mit komplexen Situationen konfrontiert, in denen sie schnell angemessene Entscheidungen treffen müssen. Dabei sind sie nicht nur gefordert, sachlich richtig zu urteilen, sondern auch gleichzeitig kompetent und geschickt mit Mitarbeitern bzw. dem gesamten Team umzugehen. Der Leadership Judgement Indicator (LJI) ermöglicht es, die Urteilsfähigkeit und die bevorzugten Entscheidungsstile einer Führungskraft in unterschiedlichen Entscheidungssituationen zu erfassen. Das Verfahren misst zum einen, wie gut eine Führungskraft erkennen kann, welche jeweils die beste Umgangsweise mit Mitarbeiter/-innen darstellt (Judgement Score), und zum anderen, welche die bevorzugten Entscheidungsstrategien einer Führungskraft sind (Präferenzwerte). 
Im LJI werden 16 komplexe Situationsbeschreibungen (Szenarien) aus dem Führungskontext vorgegeben, die unterschiedliche Führungssituationen repräsentieren. Für jedes Szenario sind vier alternative Handlungsansätze auf einer 5-stufigen Ratingskala hinsichtlich ihrer Angemessenheit im Führungskontext zu beurteilen. Im Rahmen des LJI-Führungsmodells wird das Verhaltensmuster einer Führungskraft als einer von folgenden vier primären Entscheidungs- bzw. Führungsstilen charakterisiert: direktiver, konsultativer, einvernehmlicher (konsensualer) und delegativer Entscheidungs- bzw. Führungsstil. 
Die Auswertung erfolgt automatisch über das Hogrefe Testsystem oder ein Auswerteprogramm. Zusätzlich zur numerischen und graphischen Auswertung wird ein ausführlicher narrativer Report ausgegeben.
Einsatzbereich:

Personalentwicklung und Personalberatung, insbesondere Führungskräfte-entwicklung; Training und Coaching von Führungskräften; Führungskräftebeurteilung; Führungsforschung

Hinweis:

Der Leadership Judgement Indicator (LJI) ermöglicht es, die Urteilsfähigkeit und die bevorzugten Entscheidungsstile einer Führungskraft in verschiedenen Situationen zu erfassen. Es werden 16 Situationsbeschreibungen vorgegeben, die unterschiedliche Führungssituationen bzw. Aufgabenarten repräsentieren. Für jedes Szenario sind vier alternative Handlungsansätze angeführt, die auf einer 5-stufigen Ratingskala hinsichtlich ihrer Angemessenheit im Führungskontext beurteilt werden sollen. Ein wesentlicher Bestandteil des Verfahrens ist das computergestützte Testauswerteprogramm. Dabei werden die Fragebogenantworten schnell mithilfe einer Datenerfassungsmaske per Tastatur Item für Item in den Computer eingegeben. Das Testauswerteprogramm bietet dem Anwender folgende Optionen:

  • ausführlicher Ergebnisreport
  • farbige Profildarstellung
  • Graphische Darstellung einzelner Skalen
  • Vielfältige und differenzierte Auswertungsmöglichkeiten
  • Verlaufsdarstellung durch übereinander legbare Testprofile
  • Vergleich mehrerer Probanden
  • Darstellung der Itemantworten in der Reihenfolge des Testverfahrens, geordnet nach Skalen oder nach Antwortkategorien
  • ökonomische Datenaufbewahrung
  • Möglichkeit zur Erstellung eigener Datenbanken

Testgültigkeit: 

Es liegen zahlreiche Befunde zur Konstruktvalidität der Präferenzwerte und Judgement Scores vor. Im Hinblick auf die Präferenzwerte zeigen sich beispielsweise Korrelationen zwischen dem direktiven Stil und der Durchsetzungsfähigkeit (r = .31) sowie dem einvernehmlichen Stil und der individuellen Teamorientierung (r = .26). Die mit dem LJI ermittelten Präferenzen korrelieren mit den korrespondierenden Selbsteinschätzungen: Präferenzen für den konsensualen und delegativen Stil hängen folglich positiv mit transformationaler Führung zusammen, während eine Präferenz für den direktiven Stil negativ mit transformationaler Führung korreliert. In Bezug auf die vier Judgement Scores kann festgehalten werden, dass diese zwischen r = .37 (beratend) und r = .67 (direktiv) mit dem Judgement Score-Gesamtwert korrelieren. Die kriteriumsbezogene Validierung erfolgte unter Berücksichtung der hierarchischen Position, der Dauer der Führungserfahrung, der Anzahl an Mitarbeiter/-innen und des Einkommens. Insgesamt ergaben sich moderate und plausible Zusammenhänge mit den genannten Validierungskriterien. Einkommen und Judgement Score-Gesamtwert korrelieren z. B. im Banken- und Versicherungsbereich zu .34.
Normen:
Die Normierung erfolgte anhand von 488 Führungskräften. Normen liegen für die Gesamtstichprobe, getrennt für Frauen und Männer sowie für Führungskräfte mit langjähriger Führungserfahrung (mehr als 5 Jahre) und geringer Führungserfahrung (weniger als 5 Jahre) vor.
Bearbeitungsdauer: Die durchschnittliche Bearbeitungszeit liegt bei 25 Minuten.

Erscheinungshinweis: 2012

________________________________________________________________________________________________

1. Paket bestellen 

2. Code für Online-Zugang nach Auftragsbestätigung innerhalb 24 Stunden erhalten

3. Test durchführen

4. Auswertung und Diagnose innerhalb von 24 Stunden nach Testdurchführung erhalten                                                                                                                                                                                        Preis: €: 230,00 (inkl.19% MwSt)  

________________________________________________________________________________________________

Wie setzen sich die Kosten zusammen?

1. Gebühren für den Online Portalzugang

2. Gebühren für die Einzellizenz

3. 19 %-iger Mehrwertsteueranteil am Verkaufspreis

4. Werbegebühren

5. Mein Honorar als Psychologin für die individuell erstellte psychologische Diagnose (Nach Rücksendung des ausgefüllten Tests durch die Klientin bzw. den Klienten wird jeder Test einzeln von mir ausgewertet und die entsprechende individuelle psychologische Diagnose erstellt.)

Allgemeines zu psychologischen Online Tests

Für die Online-Testierung verwende ich ausschließlich wissenschaftlich anerkannte Testformulare.                                                     Unter der Voraussetzung, dass der Klient die Testfragen ernsthaft und sorgfältig beantwortet, kann ihm meine psychologische Diagnose in seinem beruflichen und in seinem privaten Leben deutlich weiterhelfen. Der Test bildet eine Momentaufnahme der seelischen und psychischen Situation mit allen Schwächen aber auch Stärken des Klienten ab. Der Sinn und Zweck einer individuellen psychologischen Diagnose ist es zum einen, meinem Klienten aufzuzeigen, wo er steht und zum anderen erhalte ich als psychologischer Diagnostiker ein Bild, um meinem Klienten evtl. geeignete weitergehende therapeutische Maßnahmen empfehlen zu können.

Systemvoraussetzungen

Das HTS Online Portal benötigt einen Javascript fähigen Web-Browser, in dem Cookies zugelassen sind. Die folgenden Browser-Anwendungen und Betriebssysteme werden unterstützt: Firefox ab Version 18, Chrome ab Version 23, Internet Explorer Version 11, Microsoft Edge und Safari (Mac OS) ab Version 5, Windows (ab 7, 32-bit), Mac OS und Linux. Andere Kombinationen von Browsern und Betriebssystemen können funktionieren, werden aber nicht offiziell supported. Das Testen mit Tablet-PCs ist mit HTS 5 möglich. Folgende Systemvoraussetzungen sind zu beachten: Bildschirmauflösung mindestens 980 x 600 Pixel, Apple iPad ab Version 4 mit Safari, Android ab Version 4.2 mit Chrome. Ausnahme sind Tastatur-Versionen von Testverfahren, die nicht mit einem Tablet-PC durchführbar sind.